Sudenburger Denkmale

Gedenkstein des Turn- und Fechtclub

Gedenkstein Turn- und Fechtclub
Gedenkstein auf dem Alten Sudenburger Friedhof
Foto: Thomas Garde (2014)

Gedenkstein
für die im 1. Weltkrieg (1914-18) gefallenen Mitglieder
des Turn- und Fechtclub Sudenburg.

Auf dem Alten Sudenburger Friedhof befindet sich dieses inzwischen leider stark verwitterte Ehrenmal.
Am 19.11.1919 setzten die Mitglieder des Sudenburger Turn- und Fechtclub diesen 75 Zentner schweren Gedenkstein für ihre im 1. Weltkrieg gefallenen Kameraden. Er zeigt am Kopf ein Eisernes Kreuz, das heute leider fehlt. Im Feld darunter die Namen der 21 Gefallenen:

B_Denkmal/Gedenkstein_Fechtclub_2.jpg
Namensliste der 21 gefallenen Mitglieder:
Foto: Thomas Garde (2015)
Gustav Sohn - Moritz Klemm - Arthur Matthis - Fritz Klebing - Otto Greger - Walter Mieth - Karl Goedecke - Arno Müller - Gustav Fuhrmann - Klaus Dennemark - Kurt Wirrmann - Willy Dienemann - Karl Reichardt - Walter Preuschoff - Otto Möbus - Otto Schaub - Paul Lücke - Karl Ziebke - Otto Kurth - Hans Neumann - Carl Kraushaar


B_Denkmal/Gedenkstein_Fechtclub_3.jpg
Fast nicht mehr lesbare Inschriften im Fußbereich des Findlings
Foto: Thomas Garde (2015)

Zwischen den Buchstaben D und T (für Deutscher Turnerbund) befindet sich das Turnerzeichen aus den 4 F (Frisch-Fromm-Fröhlich-Frei). Die Schrift darunter ist kaum noch lesbar. Mit viel Mühe lässt sich etwa Folgendes identifizieren:

Unseren
im Weltkriege 1914-18
gefallenen Helden

Turn- und Fechtclub Sudenburg
19.11.1919


Der Gedenkstein wurde nahe der Kapelle, am Fuß einer jungen Eiche gesetzt. Die "junge Eiche" ist heute nicht mehr ganz so jung und ihre Wurzeln drohen das Denkmal umzustürzen. Netterweise springt übergangsweise der heute über 100 Jahre alte Baum sichernd ein. Für die Sanierung und ein neues Setzen des Findlings fehlen dem Friedhof leider die Mittel. Hilfe von außen wäre dringend nötig, um diesem alten Denkmal wieder eine würdige, aufrechte Haltung zu ermöglichen und die Inschriften wieder sichtbar zu machen.

nach oben

Bearbeitungsstand: 12.12.2020

Copyright © 2012-2020 Thomas Garde