Die Industriegeschichte Sudenburgs

Firmenblatt: Bearbeitungsstand: 31.03.2018

Max Dreyer & Co.

Maschinenfabrik

Firmendaten:

Gründung - Ende: 1911 - 1939
Gründer: Max Dreyer (* ????, † ????)
Standort(e): Halberstädter Straße 38 (vormals 128), Sudenburg
Produkt(e): Metallstopfbüchsen aller Art 
Bemerkungen:  
Firmenadresse Max Dreyer auf Postkarte vom 19.12.1945
Firmenadresse Max Dreyer & Co. auf Postkarte vom 19.12.1945.
[Bildquelle: Archiv T. Garde]

Firmenchronik:

Jahr: Ereignis:
1908-11 Mitgliederliste VDI 1908-1911:
Dreyer, Max, Ing. der Maschinenfabrik Buckau A.-G., MD-Buckau
1912 Firmengründung als Maschinenfabrik Max Dreyer & Co., Braunschweiger Str. 29, MD-S. [1]
1912 Mitgliederliste VDI 1912:
Dreyer, Max, Ingenieur, MD-S., Leipziger Str. 67
1914 Mitgliederliste VDI 1914:
Dreyer, Max, Zivilingenieur, MD-S., Westendstr. 21
1925 Mitgliederliste VDI 1925:
Dreyer, Max, Fabrikbesitzer, MD-S., Halberstädter Str. 128
1936 Magdeburger Adressbuch 1936, Handelsregister:
Max Dreyer & Co., Halberstädter Str. 38, Inh. Max Dreyer, Ingenieur.
1939 Auch eine Reparaturwerkstadt für elektromechanische Geräte der Siemenswerke zieht auf das Grundstück. [2, S.44]
1940 Magdeburger Adressbuch 1940, Handelsregister:
Max Dreyer & Co., Halberstädter Str. 38, Inh. Max Dreyer, Ingenieur.
1942 Magdeburger Adressbuch 1942, Handelsregister:
Max Dreyer & Co., Halberstädter Str. 38, Inh. Max Dreyer, Ingenieur.
1945 April: Die Fabrikantenvilla brennt aus. [2, S.44]

Quellen:

Nach oben