Die Industriegeschichte Sudenburgs

Firmenblatt: Bearbeitungsstand: 10.08.2015

Großwäscherei Edelweiß

Firmendaten:

Gründung - Ende: 1880 - um 1990
Gründer: ? (* ????, † ????)
Standort(e): Alvenslebenstraße 96 (heutige Semmelweißstraße)
Produkt(e): Textilreinigung, Chemische Reinigung
Bemerkungen:  

Firmenchronik:

Jahr: Ereignis:
1880 Gründung. [1]
1939 Als Besitzer ist eingetragen: A. Gabbe
Folgende Annahmestellen sind verzeichnet:
- Berliner Str. 1a (Altstadt, Str. existiert heute nicht mehr, Lage etwa wie Goldschmiedebrücke)
- Lemsdorfer Weg 1 (Sudenburg)
- Arndtstr. 1 (Wilhelmstadt, heute Stadtfeld-Ost)
- Gustav-Adolf-Str. 29 (Alte-Neustadt)
- Schönebecker Str. 22 (Buckau) [1]
nach 1945 Nach 1945 mit Karutz Textilreinigung (Große Diesdorfer Str.) zusammengelegt zum VEB Textilreinigungskombinat "Edelweiß" Magdeburg. [1]
nach 1990 Privatisiert (Karutz), Teilabgewickelt, Ehemaliger Sudenburger Standort heute bebaut mit der "Edelweiß Passage". Nur ein kleiner historischer Gebäudeteil erhalten. [?]

Quellen:

Fundstellen:

Murchin:
Zu DDR-Zeiten errichtete und unterhielt der VEB Edelweiß Magdeburg (ein Textilreinigungskombinat) ein Betriebs-Ferienlager für die Kinder seiner Betriebsangehörigen, das nach 1990 dem Verfall preisgegeben wurde.
Quelle: wikipedia: Murchin


"Die Name Karutz steht seit 1837 für hochwertige Textilreinigung in Magdeburg und kann auf eine ereignisreiche Unternehmensgeschichte zurückblicken.

1837 wurde das Unternehmen zunächst in Magdeburg gegründet und auf dem Grundstück der Stephansbrücke Nr.2 geführt. Später zog der Hauptsitz in die Große Diesdorfer Str. 186/187 und es wurde sich den technischen Neuerungen der Zeit angepasst. Auch die Eigentumsformen und die mit den damit verbunden wirtschaftlichen Vorzügen wechselten: Von einem Privatbetrieb, zuletzt geführt von Theodor Karutz, zu einem Betrieb mit staatlicher Beteiligung wurde das Unternehmen in der ehemaligen DDR zu dem volkseigenem Betrieb VEB-Edelweiß.

Mit der Wende und dem Mauerfall erwarb die befreundschaftete Stichweh Reinigung aus Hannover das Unternehmen und führte es in private Hände zurück. Nach der Sanierung erhielt es seinen alten Firmen- und Familienname Karutz wieder zurück. Mit einem neuen Logo wurden das Image und Marke wiederbelebt."
Quelle: Homepage Karutz

Nach oben