Die Industriegeschichte Sudenburgs

Firmenblatt: Bearbeitungsstand: 08.06.2018

F. A. Engel

Weinbrennerei und Likörfabrik

Firmendaten:

Gründung - Ende: 1874 - >1950
Gründer: F. A. Engel (* ????, † ????)
Standort(e): 1874 - 192?: (?) Fürstenstraße ?? (heute Materlikstraße, MD-Altstadt)
192? - >1950: Halberstädter Straße 43 (heute Nr. 115)
Produkt(e): Brandwein, Liköre:
Engel Halb & Halb, Engel Weinbrandverschnitt, Klosterlikör mit Pomeranzen, Engel Apricot
Bemerkungen:  

Firmenchronik:

Jahr: Ereignis:
1874 Firmengründung
Älteste bekannte Firmenadresse: Fürstenstraße (heute Materlikstraße, MD-Altstadt)
192? Umzug nach Sudenburg,
auf das von Walter Engel erworbene Gewerbegrundstück der übernommenen Firma

Müller & Weichsel Nachfolger, Halberstädter Str. 43 (heute Nr. 115)

1927 Magdeburger Adressbuch 1927:

Dom-Schokolade-Fabrik
Walter Engel
Halberstädter Straße 43
Inhaber: Walter Engel
Prok. Otto Böhme und Robert Rogge

F. A. Engel, gegr. 1874
Weinbrennerei, Likörfabrik
Halberstädter Straße 43
Inh. Walter Engel
Prok. Hans Engel

Engel, Walter, Fabrikbes., Halberstädter Straße 43 Erdg.

Einträge Halberstädter Straße 43:
Eigentümer: Engel, W., Fabrikbes.
Öffentlicher Feuermelder.
Brandt, R., Zichorienfbrk. (Fa. Robert Brandt, Inh. Scheuer)
Dom-Schokolade-Fabrik Walter Engel.
Engel, F. A., Weinbrennerei.
Fiering, C.,Fuhrgesch.
Lange, C., Gärtner H.1
Maart, P., Maschinenmstr.
Rasche, F., Fbrkaufseh. H.1
Steffens, H., Kfm.(Steph. 42676).
Strohbach & Fischer, Auto-Reparat.

Einträge Halberstädter Straße 44:
Eigentümer: Engel, W., Fabrikbes. (Nr. 43)
Tondeur, A., Dr. med., prakt. Arzt.

Eintrag im Handelsregister (Teil IV im Adr.):
F. A. Engel, Halberstädter Straße 43,
Inh. Walter Engel.
Prok. Hans Engel.
Info: Gleicher Eintrag im Adr. 1930)
1940 Magdeburger Adressbuch 1940, Handelsregister:
F. A. Engel, Halberstädter Straße Nr. 113, Inh. Kurt Engel.
 
Produktetiketten der Firma F. A. Engel
Produktetiketten der Firma F. A. Engel.
[Bildquelle: Archiv T. Garde]
???? ????
2017 Heutiger Stand:
Die Fabrikationsgebäude wurden abgerissen. Nur die Fabrikantenvilla und einige Ziegelbauten (hinter dem Gebäude "Eiskellerpassage") der ehem. Schokoladenfabrik sind noch erhalten.

Quellen:

Nach oben