Die Industriegeschichte Sudenburgs

Firmenblatt: Bearbeitungsstand: 03.08.2014

E. C. Helle

Zuckerfabrik (später Raffinerie)

Firmendaten:

Gründung - Ende: ???? - ????
Gründer: Ernst Carl Helle (* 05.12.1794; † 19.07.1850)
mit August Helle?
Standort(e): Halberstädter Straße (Hellestraße).
vorm. benannt: Sudenburg, Hausnummer 9 (Sudenburg hatte noch keine Straßennamen), später Breiter Weg 15 An der heutigen Halberstädter Straße. Am ehemaligen Fabrikgelände verläuft heute die nach der Fabrik benannte "Hellestraße".
Produkt(e): Zucker
Bemerkungen: Helle wurde (vermutlich) als Sohn des Zuckerfabrikanten und Magdeburger Kommunalpolitikers Ernst Christoph Helle und seiner Ehefrau Johanna Katharina Meitzendorf geboren. 

Firmenchronik:

Jahr: Ereignis:
1817 Firmengründung. Welches Unternehmen der Helles?
1850 E.C. Helle verstirbt. Schwiegersohn Max Dulon (* 22.07.1828, † 06.05.1921), der in jungen Jahren in die Familie Helle einheiratete, führt die Firma weiter.
Er baut sie zu einer der größten im deutschen Reich aus.
1921 Max Dulon stirbt im Alter von fast 93 Jahren und wird auf dem Alten Sudenburger Friedhof beigesetzt. Nachfolger in der Firmenleitung wird sein Sohn Richard Dulon ().
um 1930 Die Fabrik fällt der Weltwirtschaftskrise zum Opfer. Aussage prüfen!!!

Quellen:

Offene Fragen:

- Wo lag die Zuckerfabrik des Vaters Ernst Christoph (Christian) Helle (* 09.08.1759 in Neuhaldensleben; † 01.10.1826 in Magdeburg), die der von 1811 bis 1815 mit seinem Partner unter dem Namen Reinhardt & Helle betrieb?
- Wann genau übernahm Max Dulon die Fabrik und von wem?

Nach oben