Die Industriegeschichte Sudenburgs

Firmenblatt: Bearbeitungsstand: 10.08.2015

Bethge & Jordan

Zichorien und Schokoladenfabrik

Firmendaten:

Gründung - Ende: 1828 - 1913
Gründer: Bethge (* ????, † ????)
Jordan (* ????, † ????)
Standort(e): Halberstädter Straße 40 (vormals: Breiteweg 128)
Produkt(e): (Zichorien-)Kaffee und Schokolade, Marke: "Deutscher Kaiser-Kaffee"
Bemerkungen: Heute existiert auf dem Gelände (an der Halberstädter Straße) nur noch die denkmalgeschützte Fabrikantenvilla.
Bethge & Jordan Briefkopf 1904
Firmenbriefkopf von 1904. [Bildquelle: Archiv Sudenburg-Chronik]

Firmenchronik:

Jahr: Ereignis:
1828 Firmengründung. - Lage klären!!! -
18?? Umzug nach Sudenburg, auf das heutige Grundstück Halberstädter Straße 40. - Wann genau? -
  Bethge & Jordan Reklamemarken 1
Bethge & Jordan Reklamemarken 2
Reklamemarken. [Bildquelle: Archiv Sudenburg-Chronik]
1870 Neubau einer Lagerhalle (Niederlage) von 184 x 54 Fuß für die Zichorienfabrik.
Im gleichen Jahr wird auch die heute denkmalgeschützte Firmenvilla errichtet.
  Villa Jordan von 1870
Die denkmalgeschützte Fabrikantenvilla. [Aufnahme von 2012]
???? Umfirmierung in Bethge & Jordan GmbH.
1906 Hans Jordan beginnt Verkaufsverhandlungen mit der Firma Heinrich Franck Söhne, Ludwigsburg. [6]
1910 Verkauf an die Firma Heinrich Franck Söhne, Ludwigsburg.
Mit neuem Gesellschaftervertrag wird die Firma unter dem alten Namen Bethge & Jordan GmbH weitergeführt.
Hans Jordan bleibt Geschäftsführer und Gesellschafter. Das Grundstück verbleibt in seinem Besitz und wird von der GmbH gepachtet. [3]
1913/14 Aufgabe des Standortes Sudenburg.
Hans Jordan hatte die Geschäftsführung aufgegeben und seine Firmenanteile, ein Stammkapital von 100.000 Mark, an Richard Franck verkauft. [4]
Die Zichorien-, Schokoladen- und Zuckerwarenfabrikation wird nach Köpenick (F. F. Resag AG) verlegt und in der Folge nach Stettin (J. G. Weiss) bzw. Leipzig (Schwarz und Grosso). [7]
1917 Albert Drevenstedt erwirbt das Areal und zieht mit seinem Unternehmen, das er 1912 mit Willi Sondershausen an der Großen Diesdorfer Straße gegründet hatte, auf das Gelände um.

Albert Drevenstedt & Co., Konserven- und Nährmittelfabrik.

Quellen:

Online-Quellen:

Ungesichtete Quellen:

Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Staatsarchiv Ludwigsburg (Archivtektonik)
- PL 5 Unifranck Lebensmittelwerke GmbH Ludwigsburg: Firmenarchiv
- - 4.3 Bethge und Jordan GmbH, Magdeburg
Archivale:

Nach oben