Die Geschichte der Kirchen St. Ambrosius und St. Michael(is)

Liste der Geistlichen ab 1812

Vorwort:
Die Pfarrer von St. Ambrosius und St. Michael sind hier zusammengefasst, da beide Gemeinden zeitweise mit einer gemeinsamen Kirche zusammengefasst waren (1553 - 1631). Auch wurde die heutige Gemeinde St. Micheal 1929 als Filialkirche von St. Ambrosius gegründet und Pfarrer der St. Ambrosiusgemeinde versahen dort ihren Dienst. Mit Entlassung in die Eigenständigkeit bekam die Gemeinde St. Michael 1953 zwei der sechs Pfarrstellen von St. Ambrosius übertragen.

1812  Auf Befehl Napoleons muss die gesamte Sudenburg abgerissen werden, incl. der 4. Kirche St. Ambrosius.

zurück zur Pfarrerliste 1: bis 1812

1822 - 1875 - 5. Kirche St. Ambrosius


######### 1779 - 1832: Johann Wilhelm Christoph Mevius (* ??.??.????, † ??.??.????) - Pfarrer, nach 1812 als "Prediger" geführt.


13.10.1822  Einweihung der 5. Kirche St. Ambrosius. (Der Vorgängerbau am Standort der heutigen Kirche)


######### 1832 - 1849: Wilhelm Otto (* ??.??.????, † ??.??.????) - Ev. Pfarrer an St. Ambrosius.


######### 1850 - 1850: Karl Runge (* ??.??.????, † ??.??.1850) - Pfarrer, starb nach nur 2,5 Monaten im Amt an der Colera.


1851 - 1867: Carl Hirschberg (* 30.04.1810, † ??.??.????) - Pfarrer, (1867 Wechsel nach Bleckendorf bei Egeln)


    1856 - 1866: Selmar Hynitzsch (* 08.10.1928, † ??.??.????) - Hilfsprediger und Rektor.


1867 - Vereinigung der Städte Magdeburg und Sudenburg.


    1868 - 1872: Friedrich Adolph Julius Gorges (* 01.05.1838, † ??.??.????) - Hilfsprediger und Rektor.


1868 - 1886: Johannes Hesekiel (* 31.05.1835, † 21.07.1918) - 1. Pfarrer


1875 - Abriss der viel zu kleinen 5. Ambrosiuskirche zugunsten eines größeren Neubaus an gleicher Stelle.

1875 - 2002 - 6. Kirche St. Ambrosius

1875-1877 Neubau der heutigen 6. Kirche St. Ambrosius.
Bis zur Fertigstellung der Kirche findet der Gottesdienst behelfsmäßig in einem eigens dafür hergerichteten Stallgebäude auf dem Gelände der heutigen Feuerwache statt. Einweihung der Kirche am 13.12.1877.


1868 - 1886: Johannes Hesekiel (* 31.05.1835, † 21.07.1918) - 1. Pfarrer, 1886 Generalsuperintendent in Posen.


    1873 - 1874: Ernst Friedrich Otto Winckler (* 05.01.1846, † 27.04.1892) - Hilfsprediger.


    1876 - 1876: Carl Hugo Lamprecht (* 26.09.1845, † ??.??.????) - Hilfsprediger.


    1884 - 1884: Oscar Adalbert Kölling (* 22.06.1856, † ??.??.????) - Pfarrvikar.


    1884 - 1885: Karl Friedrich Wilhelm Koch (* 15.05.1857, † ??.??.????) - Pfarrvikar.


1886 - 1890: Karl Rentz (* 06.03.1861, † 15.06.1945) - neue 2. Pfarrstelle (königliches Patronat).


1887 - 1904: Dr. Karl Wilhelm Wolff (* 04.09.1836, † 03.12.1904) - 1. Pfarrstelle (für Hesekiel).


1891 - 1892: Wilhelm Karl Gottfried Eggebrecht (* 20.06.1860, † ??.??.????) - 2. Pfarrstelle (für Rentz).


1892 - 1931: Emil Littann (* 25.12.1860, † 14.09.1943) - 2. Pfarrstelle (für Eggebrecht), 1931 pensioniert.


1897 - 1932: Karl Goernemann (* 07.07.1867, † 10.04.1938) - neue 3. Pfarrstelle, 1932 in den Ruhestand.


1905 - 1931: Theodor Rauch (* 13.10.1862, † 11.09.1931) - 1. Pfarrstelle (für Wolff).


1922 - 1927: Otto Mähl (* 22.03.1884, † 01.01.1939) - neue 4. Pfarrstelle, Bezirk Süd, 1927 Wechsel nach Berlin.


1928 - 1931: Walter Sannemann (* 03.01.1886, † ??.??.????) - 4. Pfarrstelle (für Mähl), Bezirk Süd, 31.12.1931 versetzt.


1929 - Das Gemeindehaus in der Helmholzstraße wird fertig gestellt. Der Bau der geplanten Filialkirche St. Michaelis der Ambrosiusgemeinde, neben dem Gemeindehaus, für die Sudenburger im Bereich Leipziger Straße, scheitert an der ausbrechenden Weltwirtschaftskrise. Die Gottesdienste finden im Gemeindehaus durch die Pfarrer der St. Ambrosiusgemeinde statt.


######### 1931 - 1945: Bruno Spennemann (* 31.01.1910, † 06.02.1945) - 1. Pfarrstelle (für Rauch), starb bei Luftangriff.


1931 - 1960: Hans Rohr (* 02.01.1900, † 16.06.1977) - 2. Pfarrstelle (für Littann), ab 1945 im Bezirk Süd/St.Michael.


######### 1932 - 1961: Walter Szogs (* ??.??.1901, † ??.??.????) - 3. Pfarrstelle (für Goernemann), 1961 Ruhestand.


######### 1933 - 1940: Wilhelm Blumenthal (* ??.??.????, † ??.??.????) - 4. Pfarrstelle (für Sannemann), Bezirk Süd, März 1933 berufen, ausgeschieden Juni 1940.)


1938 - 1948: Friedrich Ernst Schröter (* 23.04.1911, † 19.10.2005) - 1938 Hilfsprediger, 1946 neue 5. Pfarrstelle, Bezirk Süd, 1948 nach Stendal.


1940 - 1966: Eberhard Schmock (* 11.12.1914, † 22.09.2008) - 1940 Vikar (vorläufiger Vertreter für Blumenthal), Bezirk Süd, 1944 4. Pfarrstelle (für Blumenthal), "Kernbezirk", 1966 Sup. in Haldensleben, - Pfarrstelle entfällt.


1945 - 1957: Ernst Bohn (* 11.03.1892, † 22.06.1960) - 1. Pfarrstelle (für Spennemann), 1957 Ruhestand.


######### 1948 - 1959: Wilhelm Hülsen (* ??.??.????, † ??.??.????) - 5. Pfarrstelle (für Schröter), Bezirk Süd/St. Michael, 1949 Superintendent, 1959 Ruhestand.


######### 1951 - 1960: Johannes Frank (* ??.??.????, † ??.??.????) - neue 6. Pfarrstelle, Ruhestand am 01.10.1960.


13.06.1953: Die Gemeinde St. Ambrosius Süd wird für selbstständig erklärt und zur eigenständigen Gemeinde St. Michael
2 Pfarrstellen gehen an die neue Gemeinde St. Michael: Rohr und Hülsen.
4 Pfarrstellen verbleiben an St. Ambrosius: Schmock, Bohn, Szogs und Frank.


######### 1961 - 1975: Martin Meyer (* ??.??.????, † ??.??.????) - ?. Pfarrstelle, (für Frank).


1963 - 1964: Gisela Krüger (Winkelmann) (* 26.11.1935, † ??.??.????) -

Pfarrvikarin Gisela Krüger (ab Heirat 1965 Gisela Winkelmann) (Nachfolger für ????, 4. Pfarrstelle, erste Pastorin der Gemeinde, Amtseinführung am 10.03.1963, Jan. 1964 wegen "einer persönlichen Schuld" beurlaubt)


######### 1964 - 1978: Dorothea Bachran (* ??.??.????) - (1. Pfarrstelle, ab 01.07.1964, Amtseinführung am 27.09.1964, ab 01.02.1978 Anstaltsseelsorgerin der Pfeifferschen Stiftung in Crakau, 22.01.1978 Abschiedsgottesdienst)


######### 1976 - 1989: Dr. Martin Hohmann (* ??.??.????, † ??.??.????) - (2. Pfarrstelle, Nachfolger für Meyer)


######### 1978 - 1983: Lutz Herms (* ??.??.????, † ??.??.????) - (1.Pfarrstelle, Nachfolger für Bachran, Prediger aus Eilsleben, am 24.08.1978 gewählt, Amtseinführung am 04.03.1979, 1983 abgesetzt und ab 15.09. kommissarisch auf eine andere Pfarrstelle versetzt, zum 31.12.1983 ausgeschieden)


######### 1984 - 1998: Dietrich Hüllmann (* 20.05.1933) - (1. Pfarrstelle, für Herms, geb. 20.05.1933 in Wittstock, zuvor St. Mathäus-Gemeinde, Dienstantritt am 01.11.1984, 89-91 einziger Gemeindepfarrer)


1991 - ...: Pfarrer Conrad Herold (* ??.??.????) -

2002 bis heute (Ev. Kirchspiel Magdeburg Süd)

2002 wird die Gemeinde St. Ambrosius mit den Gemeinden St. Michael und Christus (Leipziger Straße), St. Sebastian (Lemsdorf) und Philippus (Reform) zusammengeschlossen zum Kirchspiel Magdeburg Süd. Zwei Pastorenstellen im neuen Kirchspiels sind nun für die 5 Kirchengemeinden zuständig.


... - 2010:  Pfarrer Conrad Herold (seit 01.07.2010 Schausteller und Zirkuspfarrer)


2009 - 2019: Pfarrerin Brigitte Enke


seit 2010: Pfarrer Konstantin Rost

Quellen:

nach oben

aktualisiert: 05.05.2019

Copyright © 2012-2019 Thomas Garde